UA-36872359-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kalorien-Check zur Versuchung der Woche 

 

 
Eis-Sorte Langnese

kcal

Capri  50
Dolomiti  50
Solero Mojito  55
Solero Exotic  99
Split 100
Riesenhappen   110
Domino 130
Cornetto Caffé latte 170
Cornetto Erdbeer 200
Nogger 210
Cornetto Bottermelk 210
Nogger Choc 225
Cornetto Haselnuss 250
Magnum Strawberry 250
Magnum Yoghurt 250
Magnum Classic 260
Magnum Weiß 260
Magnum Infinity 270
Magnum Mandel 280
Magnum Gold 280
Cornetto King Cone Schoko oder Vanille 364

 

 

 

 

Lindt-Ostereier: Kalorien pro Stück

Genau ausgerechnet! Hier sehen Sie wie viele Kalorien jedes einzelne Lindt-Osterei hat. Grundsätzlich gilt: Marzipan- und Alkoholgefüllte Eier bleiben  sicher unter der 100-kcal-Grenze. Aber sobald es richtig cremig wird,  gehts deutlich drüber.

Sorte g pro Stück kcal
Alpenmilch 12 g 67
Blätterkrokant 17 g 84
Cognac 18 g 80
Cresta 18 g 94
Eierlikör 18 g 81
Lindor-Noisette 18 g 114
Lindor-Vollmilch 18 g 113
Marzipan 17 g 81

 

Karneval-Kalorien für Krapfen

Bis zu 100 Kalorien Unterschied macht die Füllung aus. Schauen Sie mal

 

Füllung kcal pro Stück
Apfel 210
Creme-Pudding 285
Erdbeer 270
Eierlikör 290
Himbeer 270
Schokolade 315
Punsch 290

Einen Schlank-Tipp der Woche verpasst? Hier ist das Archiv zum Nachlesen

 

 

Pittsburgh University, Pittsburgh, USA
Es gibt sie doch: Aktive Kalorien!

 


 

Die gute Nachricht kommt von der amerikanischen Sport-Medizinerin Leslie Bonci: Bestimmte Lebensmittel fordern den Organismus stärker als andere. Sie machen den Körper zu einer Fettverbrennungs-Maschine. Diese sogenannten "aktiven Kalorien" haben drei Eigenschaften: Sie strapazieren schon die Kaumuskeln, sie füllen den Magen und beschäftigen den Darm, sie heizen ein.

 

Anwenden:  Essen Sie ganze Früchte statt Fruchtsaft zu trinken. Knabbern Sie Nüsse und Mandeln statt ein Stück Cremetorte zu essen. Nehmen Sie immer Vollkorn- statt Weißmehlprodukte. Würzen Sie reichlich mit Chili, Ingwer, Curry, Pfeffer, Zimt.

 Xavier-Fotolia.com



Mayo-Clinic, Rochester, USA
Nebenbei Bewegung statt Fitness-Training

 

Es muss nicht das Fitness-Studio sein. Die Experten der berühmten Mayo-Clinic sagen: Schon wer im Alltag jede Bewegungs-Chance nutzt, nimmt ab. Und ausgesprochen praktische Tipps für die Umsetzung im Alltag liefern sie gleich mit:
 
panitram-fotolia.com
Anwenden:  • Wechseln Sie die TV-Sender ohne Fernbedienung. • Beim Aufräumen bringen Sie jeden Gegensatnd einzeln wieder an seinen Platz. So laufen Sie weitere Strecken. • Alles, was Sie in der Küche häufig brauchen, ganz nach oben stellen. So müssen Sie sich oft ordentlich strecken. • Stehen Sie beim Telefonieren immer auf und laufen Sie umher. • Rufen Sie nicht quer durch die Wohnung oder durchs Büro. Strapazieren Sie immer Ihre Beine und nicht Ihre Stimmbänder.

 Panitram-Fotolia.com

 

 

Bispebjerg-Krankenhaus, Kopenhagen (Dänemark)
Kaffee macht den Stoffwechsel schnell


Kaffee zum Frühstück ist gut für die Figur. Das Koffein regt die Wärmeproduktion im Körper massiv an. Das beschleunigt den Stoffwechsel und verbrennt Energie aus den Polstern. Sogar ein Stück Zucker pro Tasse bremst den Schlank-Effekt nicht. Aber: Es muss schwarzer Kaffee sein. Kein Cappuccino, kein Latte, kein Mix.

Anwenden: Bevor Sie unter die Dusche gehen, trinken Sie die erste Tasse Kaffee. Das frühe Koffein steigert die Fettverbrennung um fünf Prozent und bremst den Appetit, über den Tag verteilt essen Sie bis zu 35 Prozent weniger.

Mujka-Fotolia.com


Universität Cornell, Ithaca (USA)
Kleinere Teller, flacherer Bauch

Paralell zu den Bäuchen, die immer dicker werden, wächst auch der Umfang der Essteller. Seit den 70er Jahren haben sie sich um ungefähr ein Viertel auf bis zu 30 Zentimeter Durchmesser vergrößert. Professor Brian Wansink: "Im selben Verhältnis steigen Portionsgrößen und Kalorienzufuhr." Das heißt: Wir essen pro Mahlzeit satte 25 Prozent mehr als früher.
 
Anwenden:  Essen Sie Kalorienreiches wie Pasta oder Currywurst mit Pommes immer von Salattellern (22 cm ø), Desserts aus Espresso-Tassen.
 
pixelchaos-Fotolia.com
 

Mizkan-Forschungs-Institut Handa (Japan)

Essig bremst Fett
Wissenschaftler Tomoo Kondo verspricht, "wer täglich Essig verwendet, nimmt ab, auch ohne Diät." Versuche im Labor zeigten: Die Säure bremst die Fetteinlagerung, regt die Leber und den gesamten Stoffwechsel an.
 

Anwenden: 3 Teelöffel Essig pro Tag können Sie einfach in Ihren normalen Speiseplan einbauen. Schmeckt im Salat-Dressing, aber auch in  Suppe oder  Eintopf, über gedämpftes Gemüse geträufelt.

red150770-Fotolia.com

 

Universität Arizona, USA

Mit dem Messertrick gegen Kuchen-Kalorien


 

Reduzieren Sie Kuchen-Kalorien mit einem ganz einfachen Trick: Schneiden Sie das Stück in viele kleine Häppchen und Sie haben schneller genug. Das fanden Wissenschaftler an der Universiät von Arizona (USA) heraus. Der Grund für den Effekt: Viele kleine Stücke sehen nach mehr aus als ein großes. Das Gehirn meldet dadurch tatsächlich früher, "es reicht".

 

St. Georges Hospital, London, England

Vanille-Tee trinken statt Kuchen-Teig naschen


 

Ein oft unterschätzter Dickmacher beim Kuchenbacken: Sie naschen schon vom Teig – und der hat leider nicht weniger Kalorien als die fertigen Kekse! Ein gutes Gegenmittel haben englische Forscher entdeckt. Sie untersuchten die Wirkung von Vanilleduft und stellten fest: Das Aroma überlistet das Gehirn. Es meldet: "Nicht hungrig".  Kochen Sie also am besten einen Tee mit Vanille-Aroma und trinken Sie während des Backens mindestens zwei Becher in kleinen Schlucken. Oder: Stellen Sie eine Aromalampe mit Vanilleduft in die Küche!